Free live stats and visitor counter and conversion tracking for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop

Aktuelles | News

Eine tolle Vorstellung lieferte in der Tischtennis-Oberliga der TTC RW Biebrich beim 9:7-Sieg in Braunfels, womit man bis auf einen Punkt an den Tabellendritten heranrückte.
Herren Oberliga Hessen

TV Braunfels – TTC RW Biebrich 7:9. – Die Rot-Weißen zeigten an der Lahn einen beherzten Auftritt und glänzende Auftritte von Bomsdorf/Kacerauskas (2), Lilienthal/Gehm, Jens Lilienthal (2), Andreas Gehm (2), Matthias Bomsdorf und Niels Felder, sodass man am Ende verdient beide Punkte beim Tabellendritten mitnahm. „Ein super Ergebnis für uns“, war der zufriedene Kommentar von Marc Köhler.

Herren Verbandsliga West

TuS Kriftel III – TTC RW Biebrich II 1:9. – Eine geschlossene Mannschaftsleistung von Björn Kannenberg, Mirko Kupfer, Sam Logue, David Rothmann, Sami Ay und Michael Sardarian, die lediglich ein Doppel abgaben und sich zunächst von den Abstiegsplätzen verabschiedeten.

Herren Bezirksoberliga Süd

TTV Burgholzhausen-Köppern II – TTC RW Biebrich III 9:2. – Keine Chance für das Schlusslicht, bei dem nur Bouhmara/Cacija und Ivan Cacija zum Zuge kamen.

Damen Hessenliga Süd-West

TTC RW Biebrich – RW Walldorf 6:8. – Katharina Schrenner (3), Katharina Lauf, Thao Tran und Salina Pfaffendorf standen dicht vor einem Punktgewinn, versagten jedoch in den Doppeln, was ihnen am Saisonende noch übel aufstoßen könnte.

Damen Verbandsliga West

TTC RW Biebrich II – TTC GW Staffel III 4:8. – Schütz-Lermann/B. Pfaffendorf, Salina Pfaffendorf, Andrea Schütz-Lermann und Beatrix Pfaffendorf legten einen beachtlichen 4:2-Start hin, doch dann spielte der Tabellenführer stärker auf und blieb relativ ungefährdet.

Damen Bezirksoberliga Süd

TuS Hornau – TTC RW Biebrich III 8:2. – Erst spät kamen Claudia und Corinna Luyven zu den Gegenpunkten; bei drei knappen Niederlagen in Entscheidungssätzen verpasste man ein besseres Ergebnis.

Am kommenden Sonntag, den 28. Januar startet die 1.Herren zuhause um 14:00 Uhr in die Rückrunde. Zu Gast ist der Tabellensiebte vom Gießener SV.

Gerüchten zu Folge wird Gießen erstmals seit 1,5 Jahren mit dem chinesisch-stämmigen Spitzenspieler und Jugend-Nationaltrainer Xiaoyong Zhu auflaufen. Sollte dies der Fall sein, gibt es mit Sicherheit spektakuläre Ballwechsel und ein sehr schweres Spiel für uns.

Die Mannschaft freut sich wie immer auf zahlreiche Zuschauer.

Wer im Übrigen beim Spiel gegen Obertshausen Mitte November nicht vor Ort war, kann sich hier einige der besten Ballwechsel nochmals anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=gh6B0IPrT8M

Dass er seit vielen Jahren die tragende Säule des Vereins ist, wissen wir. Auch im  HTTV wurde er für sein Engagement schon mehrfach ausgezeichnet.

Im November hat nun auch die Stadt Wiesbaden unseren ersten Vorsitzenden für seine langjährige und intensive ehrenamtliche Tätigkeit mit der silbernen Bürgermedaille gewürdigt. Damit wird insbesondere auch belohnt, dass Marc Köhler die Stadt Wiesbaden durch die vielen überregionalen und nationalen Tischtennis-Turniere im Tischtennissport in die öffentliche Wahrnehmung gebracht hat.

Wir gratulieren Dir, lieber Marc zu dieser tollen Auszeichnung – Du hast es Dir echt verdient!

Erneut steht die Landeshauptstadt Wiesbaden 2019 im Tischtennis-Fokus, denn der TTC Rot-Weiß 1921 Biebrich richtet am 27./28.04.2019 die Nationalen Deutschen Meisterschaften der Jugend aus, das gab das Präsidium des Hessischen Tischtennis-Verbandes bekannt. Ausgetragen werden die Titelkämpfe der besten Jugendlichen Deutschlands erneut in der Halle am Platz der Deutschen Einheit, die bereits 2014 und 2016 Schauplatz von nationalen Topturnieren war. 

Auch wenn es bis 2019 noch ein bisschen hin ist, Marc Köhler, der 1.Vorsitzender des TTC, steht mit seinem Team schon in den Startlöchern, und sagte nach der Vergabe: "Wir freuen uns ungemein, dass wir nach den Deutschen Schülermeisterschaften 2014 und der DTTB-Top 24 Bundesrangliste 2016 die dann dritte Bundesveranstaltung innerhalb von 5 Jahren ausrichten dürfen. Das zeigt auch, dass DTTB und HTTV mit unserer in der Vergangenheit geleisteten Arbeit zufrieden ist, das motiviert uns für die Zukunft."

Quelle: www.httv.de 

Am vergangenen Wochenende, den 04.+05. November 2017, richteten wir erfolgreich in der Sporthalle Klarenthal die Bezirkseinzelmeisterschaften des Nachwuchses aus. Mehr als 200 Teilnehmer sorgten für fast komplett volle Felder. Dank dem Einsatz von 3 Tischen mehr als üblich (insgesamt 19) sowie der Turniersoftware MKTT konnte das Turnier zügig durchgeführt werden. 

Auch mit den Ergebnissen der eigenen Teilnehmern konnte man zufrieden sein. Insgesamt vier Titel, zweimal Platz 2 und viermal Platz 3 konnte man nach Biebrich holen. Am Erfolgreichsten war dabei Lars-Marian Doleschal der sowohl im Einzel als auch an der Seite von Amir Ben-Hazaz im Doppel den Titel bei den B-Schülern holte. Ebenfalls erfolgreich war Katharina Hardt bei den A-Schülerinnen sowie Franziska Bohn und Katharina Hardt im Doppel der Weiblichen Jugend.

Alle Ergebnisse und Bilder der Siegehrung findet man hier.

 

Bei den Hessischen Top-Ranglisten 2017 war der TTC RW Biebrich bei den C-Schülerinnen mit Denisa Cotruta und bei den B-Schüler mit Lars-Marian Doleschal vertreten. Beiden gelang es dabei sich für die Endrunde der besten 12 Starter Ihrer Altersklasse zu qualifizierenDenisa erspielte sich im mittelhessichen Flieden mit einer Gesamtbilanz von 10:4-Spielen einen sehr guten 5.Platz, der mit etwas Glück auch zu Platz 3 hätte reichen können. Damit hat sie sich auch dirket für die Hessischen meisterschaften qualifiziert. Zu betonen ist dabei, dass sie auch im nächsten Jahr nochmals in dieser Altersklasse an den Start gehen darf.Lars spielte einen sehr guten ersten Turniertag und qualifizierte sich mit 4:3-Spielen für die Endrunde. Hier war in einer starken Gruppe eher sogar noch mehr möglich. Unter anderem unterlag er gegen Kader- und Abwehrspieler Nils Rau erst im 5.Satz in der Verlängerung. Am 2.Tag musste er dem anstrengenden 1.Tag und den hohen Temperaturen Tribut zollen. Ihm gelang leider nur noch ein Sieg gegen seine neun Gegner, so dass er sich am Ende mit Platz 11 zufrieden gab. Allerdings war diese gute Platzierung vorher nicht erwartet worden.

Zum Saisonstart 2017/18 konnten wir alle 21 Mannschaften des TTC Rot-Weiß Biebrich mit neuen einheitlichen Trikots ausstatten. Der Dank geht dabei neben unserem Materialpartner JOOLA an unseren langjährigen Partner aus dem Metallrecycling, die Hans Teigeler GmbH aus Mainz-Kastel. Geschäftsführer Henrik Teigeler ermöglichte es dabei, dass neben der Trikotausstattung zusätzlich für den Nachwuchs auch noch Hosen und Röcke angeschafft werden konnten. Bei einem Fotoshooting am vergangenen Wochenende präsentierte ein Teil der Nachwuchsabteilung gleich die neue Ausstattung.

Auch an dieser Stelle sagen wir im Namen aller Vereinsmitglieder nochmals HERZLICHEN DANK !!!

Die Hans Teigeler GmbH ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb für Eisen- und Metallabfälle gemäß §56 KrWG. Sie stehen im Rhein-Main-Gebiet für umweltgerechtes Metallrecycling und fachgerechtes Kreislaufmanagement seit 1976. Kunden aus der Industrie und Gewerbe bietet man stabile und professionelle Partnerschaften durch qualifizierte Lösungen rund um die individuelle Produktionsabfallentsorgung. Dabei immer im Fokus: die Verantwortung gegenüber Umwelt und Natur.

Seit gut einer Woche sind die Sommerferien vorbei und der normale Trainingsbetrieb ist mittlerweile angelaufen. Am 4.September startet dann auch die neue Saison 2017/18. Allen Mannschaften dafür viel Erfolg,

Zu Saisonbeginn stehen einige Termine an:

  • Am Dienstag 22.August bietet ab 19 Uhr Tanja Krämer von unserem Materialpartner TT-Megastore eine kostenfreie Materialberatung in der Halle an. Kommt vorbei und lasst Euch Tipps fürs Material geben.
  • Für Samstag, den 02. September um 11 Uhr ist der alljährlichen Reinigungsaktion geplant. Das gesamte Material, vor allem die Tische, sollen gereinigt und defektes Material ggf. repariert werden. 
  • Ebenfalls am Samstag, den 02. September findet um 14 Uhr das Fotoshooting der Nachwuchsmannschaften statt. 
  • Am  Sonntag, den 03. September finden die Kreismeisterschaften der Erwachsenen statt. Hieran können auch Nachwuchsspieler mit Erlaubnis der Eltern teilnehmen. Hier der Link zur offiziellen Einladung: http://httv.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/tournamentCalendarDetail?tournament=292809&federation=HeTTV&date=2017-09-01 
  • Die ersten beiden Heimspiele der 1.Damen und 1.Herren finden eine Woche später am Sonntag, den 10. September um 10 Uhr (Damen) und um 14 Uhr (Herren) statt. Beide Teams freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

Am 27. Juni fand die jährliche Sportlerehrung der Landeshauptstadt Wiesbaden statt. Die Sportler wurden für die Erfolge des Jahres 2016 von Oberbürgermeister Sven Gerich ausgezeichnet.Mit dabei waren mit Franziska Bohn, Marlene Zettl und Floriane Eichner drei unserer Spielerinnen der letztjährigen Hessenmeisterschaft und des 4.Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen. Ferner wurden Niels Felder und Maximilian Schlicke für Ihre Top-Platzierungen bei Landes- und Bundesturnieren im Einzel und Doppel geehrt.Gemeinsam verbrachte man einen schönen Abend bei gutem Essen und humoristischem Rahmenprogramm.

 

Nach dem Gewinn der Bezirksjahrgangsmeisterschaften gelang Lars-Marian Doleschal am 9.+10. Juni in Hochheim auch der Gewinn der Bezirksendrangliste der B-Schüler. Dies verbunden mit der Qualifikation zur Hessischen Top32-Rangliste Ende August in Bad Sooden-Allendorf.

Nachdem Lars bereits am Samstag bei den A-Schülern an den Start ging und nur wegen eines Satzes knapp die Endrunde in der zwei Jahre älteren Konkurrenz verpasste, war er für den Sonntag gut eingespielt. Locker überstand er mit 5:0-Spielen bei nur einem Satzverlust seine Gruppe. Hieraus nahm er zwei Siege in die Endrunde mit. In den sechs weiteren Spielen musste er sich allerdings zweimal im 5.Satz geschlagen geben. Mit einer Gesamtbilanz von 9:2-Spielen war er dennoch der erfolgreichste Spieler seiner Altersklasse und konnte sich die Goldmedaille sichern. Herzlichen Glückwunsch !!!

Weitere Starter an diesem Wochenende waren Gloria Schröder mit einem 7.Platz bei den B-Schülerinnen und Amir Ben-Hazaz ebenfalls bei den B-Schülern. Er verpasste als Gruppenvierter mit 2:3-Spielen knapp die Endrunde. Leider hagelte es aus darüberhinaus aus schulschen oder gesundheitlichen Gründen bei den weiblichen Konkurrenzen gleich drei Absagen.

Alle Ergebnisse findet man hier.

Die Wechselfrist ist seit vier Wochen vorbei. Die Weichen für die kommende Saison 2017/18 sind so gut wie gestellt. Der Wiesbadener Kurier berichtete am 08. Juni ausführlich über unsere Planungen für die Herren-Oberliga (siehe separten Presseartikel).

So viele Zu- und Abgänge hatten wir schon lange nicht mehr. Eins kann man aber schon mal sagen: Keiner der Abgänge hat den Verein im Ärger verlassen oder weil ihm etwas nicht gefallen hat. Fast auschließlich waren es persönliche Gründe, die man als Verein nicht beeinflußen kann. Die Mehrheit bleibt auch Vereinsmitglied und werden wir hoffentlich bald auch als Spieler wiedersehen. Wir wünschen allen bis dahin viel Erfolg. Umgekehrt haben sich ähnlich viele Spieler/innen uns angeschlossen. Ihnen sagen wir "Herlich Willkommen" und wünschen viel Spaß und Erfolg bei uns!!!

Hier eine Übersicht:

Zugänge (alter Verein)

Bomsdorf, Matthias         TTC Seligenstadt

Cacija, Ivan                     TG Obertshausen

Cotruta, Denisa               TSV 1905 Trebur

Gehrsitz, Liam                 TuS Et. Wiesbaden

Hardt, Katharina              TSG Oberrad

Piekarek, Tomasz             Harzer Tischtennisclub 2009 Wernigerode

Schröder, Andreas           TV 1861 Bad Schwalbach

Abgänge (neuer Verein)

Eichner, Floriane              TV 1861 Wallau

Füzi, Felix                         TSG Sulzbach

Gross, Julian                    TuS Dotzheim

Hu, Hanhan                      Burtscheider Turnverein 1873 e.V. Aachen (WTTV)

Jatta, David                      Spvgg. 07 Hochheim

Renkewitz, Frank              Spvgg. 07 Hochheim

Schlicke, Maximilian          TuS 1884 Kriftel

Sriram, Sushmit                 TV Leiselheim (RTTV)

Wieger, Michael                 Spvgg. 07 Hochheim

 

„Es war klar, dass Sushmit geht“: RW Biebrich-Vorsitzender Köhler zur Personalrochade in der Oberliga-Mannschaft

WIESBADEN - Wenn der Topspieler und eine der vielversprechendsten Nachwuchshoffnungen den Verein verlassen, darf man durchaus von einer turbulenten Wechselperiode sprechen.

Die Nachricht, dass sowohl Sushmit Sriram als auch der 14-jährige Maximilian Schlicke in der kommenden Saison nicht mehr für den TTC RW Biebrich an die Platte gehen werden, sie war für Marc Köhler, Vorsitzender des Tischtennis-Oberligisten, nur zur Hälfte eine Überraschung. „Es war von vornherein klar: Wenn wir nicht aufsteigen, wird Sushmit wechseln. Er muss einfach mindestens eine Liga höher spielen“, erklärt Köhler den Abgang des Inders zum Drittligisten TV Leiselheim nach Worms. Die Rot-Weißen mit Sriram verpassten am letzten Spieltag der vergangenen Saison den Aufstieg in die Regionalliga. Ganz anders stellten sich laut Köhler die Umstände bei Maximilian Schlicke dar. Den Wechsel zum TuS Kriftel kann der Biebricher Verantwortliche nur schwerlich nachvollziehen. „Das versteht kein Mensch. Maximilian will zu Kriftel, um dort mit einem guten Freund von ihm zusammenzuspielen“, so Köhler. Die anderen drei Abgänge (David Jatta, Frank Renkewitz und Michael Wieger) gen Hochheim würden den TTC nicht sonderlich schwächen, „David Jatta und Michael Wieger haben seit fast zwei Jahren kein Spiel mehr gemacht. Bei Frank Renkewitz sieht es etwas anders aus.“, erläutert Köhler.

Auf der anderen Seite gibt es zwei Zugänge zu vermelden. „Den Kontakt zu Matthias Bomsdorf hat Niels Felder hergestellt, der ihn aus gemeinsamen Trainingseinheiten in Frankfurt kennt“, freut sich der RW-Vorsitzende über die Zusage des Akteurs vom Drittligisten TTC Seligenstadt. „Matthias will sich aus privaten Gründen Richtung Mainz orientieren, seine Freundin wohnt dort, das hat uns in die Karten gespielt.“

Des Weiteren wird Tomasz Piekarek die Biebricher verstärken, der bislang für den HTTC Wernigerode (Sachsen-Anhalt) aufgeschlagen hat. „Er wird zuvorderst in unserer zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen. Sein Engagement gilt erst mal nur für die Vorrunde“, berichtet Köhler, der weiterhin auf die Dienste des 17-jährigen Top-Nachwuchsspielers Felder zählen kann. „Ein Wechsel von ihm stand nie zur Debatte.“ Trotz der hohen Personalfluktuation will Köhler mit der Ersten Herrenmannschaft auch 2017/18 in der Oberliga vorne mitmischen – „Platz zwei ist durchaus möglich“.

Unterkategorien

archiv

Sponsoren und Unterstützer

den Kredit vergleichen