Free live stats and visitor counter and conversion tracking for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop

1.Herren verpasst nach 7:9 gegen Fehlheim Aufstieg in die Regionalliga

Der mögliche Aufstieg aus der Tischtennis-Oberliga Hessen in die Regionalliga fand mit der 7:9-Heimniederlage gegen den VfR Fehlheim ein jähes Ende. Statt als Vizemeister beendet man die Saison auf Platz fünf.

Die Unterstützung von 130 Zuschauern, für die sich die Mannschaft nochmals ausdrücklich bedankt, nutzte nichts: Nach fast sechs Stunden platzten die Träume in einem der längsten und „verrücktesten Spiele aller Zeiten“, wie es der Oberschiedsrichter formulierte. Wir sind nicht gut in die Partie gestartet, denn neben einem Doppelgewinn von Niels Felder und Audrius Kacerauskas konnte im vorderen (Sushmit Sriram) und mittleren Paarkreuz (Andreas Gehm) auch nur jeweils einmal gepunktet werden. So lief man von Anfang an einem Rückstand hinterher. Gleich drei enge Partien entscheid der Gegner aus Südhessen für sich. Und das vermochte das hintere Paarkreuz mit den tadellos aufspielenden Agnius Kacerauskas (2) und Minh Nhat Le (2) nicht mehr wettmachen. Die Unruhe in der Halle durch einige wenige unsportliche Gäste-Zuschauer sowie ein notwendig gewordener Umbau wegen Sonneneinstrahlung tat ihr Übriges dazu, dass man nicht zur Bestform der letzten Monate fand.

Unterm Strich bleibt dennoch eine sensationelle Saison, mit der vor der Runde Niemand gerechnet hat. Zumal man nach 5 Spieltagen mit 3:7-Punkten gegen den Abstieg kämpfte. Erst eine Siegesserie von 8 Spielen brachte die Chance auf den Aufstieg. Nun gilt es in der Sommerpause Kraft zu tanken und dann will man vom 1.Spieltag 2017/18 an oben mitspielen. Spätestens zur Rückrunde dann auch in einer neugebauten Halle im Herzen Biebrichs. Dazu konnte man sich bereits frühzeitig mit dem langjährigen 2.Liga-Spieler Matthias Bomsdorf vom TTC Seligenstadt verstärken. Herzlich Willkommen !!!

Sponsoren und Unterstützer

den Kredit vergleichen