Free live stats and visitor counter and conversion tracking for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop

Mit viel Nervenstärke schaffte der TTC RW Biebrich zum Tischtennis-Oberligastart einen 9:6-Sieg gegen den Gießener SV und rückt auf Rang vier vor.  In der Verbandsliga kehrte der TTC RW Biebrich II mit einem wertvollen 8:8 vom TTC Elz II heim.

Herren Oberliga Hessen

TTC RW Biebrich – Gießener SV 9:6. – Nachdem man sich bei der Doppelaufstellung verzockt hatte und anschließend mit 2:4 in Rückstand geraten war, ging ein Ruck durch das Gastgeberteam. Lilienthal/Gehm, Matthias Bomsdorf (2), Jens Lilienthal (2), Andreas Gehm (2) und Agnius Kacerauskas drehten die Partie zur 8:6-Führung, profitierten von der Verletzung der Gäste-Nummer zwei, ehe David Rothmann mit „sehenswerter Nervenstärke“ (Marc Köhler) den Deckel drauf setzte.

Herren Verbandsliga West

TTC Elz II – TTC RW Biebrich II 8:8. – Die Neuzugänge Björn Kannenberg (vorher TSG Eddersheim, zwei Einzel und ein Doppel mit Mirko Kupfer) sowie Sam Logue (Kieler TTK) führten zusammen mit Rothmann/Bouhmara, David Rothmann und Mirko Kupfer den Gast zum wichtigen Remis.

Herren Bezirksoberliga Süd

TTC RW Biebrich III – TSG Eddersheim 1:9. – Bouhmara/Cacija brachten die Gastgeber in Führung – dann punktete nur noch der Tabellenführer.

Damen Verbandsliga West

TTC OE Bad Homburg – TTC RW Biebrich II 8:2. – Während Andrea Schütz-Lermann zweimal mit jeweils 2:3 scheiterte, konnten Salina Pfaffendorf und Sandra Haglauer Erfolge feiern.

Damen Bezirksoberliga Süd

TTC RW Biebrich III – SGK Bad Homburg II 8:6. – Bei 3:6-Rückstand ging ein Ruck durch das Team, sodass Knerr/Büscher, Luyven/Luyven, Isabel Knerr (2), Katharina Büscher (2), Claudia und Corinna Luyven die Begegnung noch drehten.