Free live stats and visitor counter and conversion tracking for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop

Damen

Nach den ersten beiden Aufsteigern war heute im dritten Spiel, der Dritte, zu Gast in Biebrich. In den ersten beiden Spielen konnte jeweils ein Punkt geholt werden, heute gelang dann der langersehnte erste Sieg. Die Mannschaft trat zwar ersatzgeschwächt an, was sich als gut erwies, da so Katja, Thao und Kadda wußten, dass sie gewinnen müßen, was sie dann auch taten!

 

Spielbericht auf Click-tt

 

  MannschaftBeg.SUNSpiele+/-Punkte
Aufsteiger 1 SG DJK Hattersheim II 2 2 0 0 16:2 +14 4:0
Relegation 2 TV 1881 Bierstadt 3 1 2 0 22:14 +8 4:2
  3 TTC RW 1921 Biebrich 3 1 2 0 22:17 +5 4:2
  4 SGK Bad Homburg 1890 3 2 0 1 16:17 -1 4:2
  5 TTF Oberzeuzheim II 2 1 1 0 15:10 +5 3:1
  6 TTC Ober-Erlenbach 1987 2 1 0 1 11:13 -2 2:2
  7 Spvgg. 07 Hochheim 3 0 2 1 19:22 -3 2:4
Relegation 8 SGK Bad Homburg 1890 II 3 1 0 2 15:19 -4 2:4
Absteiger 9 TuS Neesbach 3 0 1 2 13:23 -10 1:5
Absteiger 10 TuS Hornau 2 0 0 2 4:16 -12 0:4

Unsere, in die Bezirksliga aufgestiegene , dritte Damenmannschaft tat sich in den ersten Spielen ziemlich schwer, auch bedingt durchs Aufrücken wegen verletzungsbedingter Ausfälle. Dafür hat die Mannschaft heute echte Moral bewiesen und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung einen 4:6 Rückstand noch in einen 8:6 Erfolg gedreht, Respekt! Gut gemacht!

Allerdings sind die noch ausstehenden drei Spiele alle RICHTIG schwer, so dass an "Erholung" nicht zu denken ist, but Yes, we can......!

Am Donnerstag fand das zweite Spiel der 4. Damenmannschaft statt, die erfolgreich mit 8:3 gegen die Gäste aus Burgholzhausen-Köppern siegte. Nicht so erfolgreich endete der dreistündige Kampf der 2. Damen, die nach 6 verlorenen 5-Satzspielen den Gästen aus Weilbach zum 8:5 Sieg gratulieren mußten.

 

 

Unsere heutigen Gäste waren keine Unbekannten, spielten sie doch noch letzte Runde gegen unsere 1. Damenmannschaft. Entsprechend groß war der Respekt, so dass wiederum beide Doppel verloren gingen, trotz reichlicher Chancen. Auch die ersten beiden Einzeln wurden jeweils im 5ten abgegeben, 0:4, oh weh. Doch das hintere Paarkreuz kann ohne Pannen straight auf 2:4 verkürzen, Andrea macht mit und schon steht es nur noch 3:4 und auch Sandra liegt mit 2:0 vorne, muß dann aber doch  Katja Weis zum Sieg beglückwünschen, Bea hat keine Chance gegen Burneleit, aber Carina gewinnt 4:6 Zwischenstand. Heim 3 gegen Auswärts 1, und wieder eine 2:3 Niederlage, mittlerweile die Vierte am heutigen Abend, dafür macht unsere Andrea ein glattes 3:0, ebenso Sandra, d.h. 6:7 Zwischenstand und der Druck lastet auf Carina, die ein bärenstarkes Spiel hinlegt und leider leider 12:14 im 5ten  Satz verliert. Wir haben zwar 3 Sätze mehr als Igstadt gewonnen, aber leider ein Spiel zu wenig, aber bei 5 verlorenen 5-Satzspielen wissen wir, " da geht was ".

Gegen den Absteiger aus der BOL Wilhelmsdorf war nix drin, obwohl eine stark aufspielende Katharina Altmann vorne beide Punkte holte.

Auf geht's, das klappt schon.

Gestern spielten die 1. und 3. Damen ihr letztes Spiel, beide spielten 7:7, heute die 2. und 4. Damen, beide gewannen Ihre Spiele mit 8:0 und 8:4.

Wir können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken, die 1. Damen schließt mit dem bisher besten Ergebnis, dem 4. Platz in der Verbandsliga ab.

Die 2. und 3. Damen beenden die Saison als VIzemeister auf Platz 2,

und auch die 4. Mannschaft konnte einen Platz gutmachen und verwies Burgholzhausen auf den Letzten.

Mädels, das haben wir gut gemacht!

Wieder kamen beide Doppel, und auch beide Punkte Vorne, Kadda zieht gleich, 5:0 ist ein guter Start, dann kam Bea und konnte wieder kaum einen Rückschlag auf den Tisch spielen, aber Katja und Eve machen tapfer weiter und bei 7:1 gibt es keinen Grund zu jammern, auch nicht wenn beide folgenden Spiele im 5ten weggehen, auch das Dritte wird noch verloren, aber Katja macht den Sack zu.

Sieg! Tongue out

 

Nachdem deutlichen Sieg gestern in Hattersheim war der Druck in Staffel nicht ganz so hoch, außerdem ersatzgeschwächt, war die Parole so viele Einzelspiele als möglich zu holen.

Wieder konnten beide Doppel gewonnen werden, was den Einstieg in die Einzel doch ziemlich entspannt, aber es ging gleich turbulent zu, Eve quält sich gegen Bianca, die einfach zu sicher ist und den Ball immer wieder zurückspielt, tolle Ballwechsel, doch leider zu oft mit dem besseren Ende für Staffel.

Aber an Tisch 2 zeichnet sich ein erschreckendes Bild ab, Katja liegt 0:2 hinten, konzentriert sich dann aber und gewinnt im Entscheidungssatz. 3:1 aus Biebricher Sicht, Bea unterliegt, Thao gewinnt, 4:2.

DIesmal liegt Katja 2:0 vorne, doch dann spielt Bianca alles oder nichts und zack zack, wieder fünfter Satz und Zwischenstand 1:8 aus unserer SIcht, aber Katja lehnt ein Timeout ab, atmet tief durch und holt Punkt für Punkt auf, bis zum 9:9 dann muß sie doch nochmal einen Punkt abgeben, behält jedoch erneut die Nerven und gewinnt auch dieses Spiel, Respekt!

Eve spielt gut, hat auch etwas Pech und verliert nach echt gigantischen tollen Ballwechseln.

5:3 und wieder gleiches Spiel Thao gewinnt, Bea verliert, Katja gewinnt, Thao verliert, Bea verliert, Eve steht im 5ten und................. GEWINNT!!!!!!!!!!!!!! 8:6 Sieg, der reicht zum Klassenerhalt!

 

Wink

Am Frauentag und nach Englisch-Abi noch der krönende Abschluß in der TT-Halle.

Nachdem die Doppel glatt gewonnen wurden und auch vorne beide Punkte kamen war das Eis fast gebrochen, lediglich Kadda bekam blaue Beine statt Punkte im Spiel gegen Knapp, alle anderen Spiele wurden gewonnen.

Mit diesen 2 Punkten ist der Klassenerhalt (fast) geschafft.

 

Super!

Heute ging es um das erste Ende der Wurst, die 3. Damen hatte  Weißkirchen zu Gast, die auch um die Spitze mitkämpfen, die immer noch kranke Suse wurde von der kleinen Sandra vertreten.

Die Doppel, wie üblich aufgestellt , gingen (wieder) beide über die volle Distanz und brachten uns mit 2:0 in Führung. Carina spielt gut, verliert aber trotzdem gegen Fischer, Maja gewinnt gegen die eins, 3:1. Silvia siegt, aber Sandra tut sich gegen die Noppen schwer und verliert. 4:2. Jetzt gab es zwei an Spannung kaum zu toppende Einzel, Carina unterliegt wieder knapp und Maja schafft nach einem 0:2 und 2 zu 6 Rückstand noch einen 5-Satzerfolg in der Verlängerung, sie siegt mit 15:13 gegen Fischer. 5:3 Zwischenstand, Silvia kann die Noppen heute auch nicht knacken, aber Sandra siegt sicher, 6:4.