Free live stats and visitor counter and conversion tracking for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop

Die 1.Herren musste nach einem sensationellen 9:5-Sieg in Gießen beim TTC OE Bad Homburg II ersatzgeschwächt mit 4:9 die erste Niederlage einstecken. 1.Damen verpasst knapp das Untentschieden gegen Kelkheim.

Herren, Oberliga Hessen

Gießener SV – TTC RW Biebrich 5:9. – Da der verletzte Niels Felder seine Partien abschenkte, musste der Rest des Teams sich strecken. Dabei beeindruckten Bomsdorf/Gehm, Matthias Bomsdorf (2), Andreas Gehm (2), Agnius Kacerauskas (2), David Rothmann und Tomasz Piekarek, die zudem noch Jens Lilienthal ersetzen mussten. 

TTC OE Bad Homburg II – TTC RW Biebrich 9:4. – Nach etwas unglücklichem 0:6-Rückstand beim in Bestbesetzung angetretenen Aufsteiger konnten Agnius Kacerauskas (2), Tomasz Piekarek und Matthias Bomsdorf, der gegen Dominik Scheja vier Matchbälle vergab, nur noch verkürzen. Marc Köhler haderte mit widrigen Umständen aufgrund mehrerer beruflicher oder verletzungsbedingter Ausfälle. „Trotzdem wäre ein ganz knappes Resultat möglich gewesen, da bereits eine weitere Partie gewonnen war.“

Das nächste Spiel steht erst am 29. Oktober in Watzborn-Steinberg auf dem Programm.

Damen, Hessenliga Süd-West

TTC RW Biebrich – SG Kelkheim 6:8. – Nach zwei knapp verlorenen Doppeln schafften Sarah Dederding (3), Thao Tran (2) und Katharina Lauf zwar den 6:6-Ausgleich, doch dann hatten die Gäste den längeren Atem.

Am kommenden Samstag geht es um 19 Uhr zum Lokalderby nach Nordenstadt.